Ausstellungsstück des Monats Oktober 2020

Zuckerstreulöffel

Material: Metall, Perlmutt
Ursprungsort: Deutschland
Datierung:  um 1920

Streuzucker war in früheren Zeiten ungleichmäßig und um die groben Zuckerstückchen vom Gebäck oder dem zu bestreuenden Obst fern zu halten nutzte man Zuckerstreulöffel. In den letzten beiden Jahrhunderten war die Kombination von Perlmutt und Metall bei der Anfertigung von individuellen Einzelstücken beliebt. Mit der Verdrängung der Manufakturen durch die industrielle Produktion von Besteck verschwanden diese interessanten und liebevoll gestalteten Unikate aus den Haushalten.

Perlmutt wird aus Schneckenhäusern oder Muscheln gewonnen. Es ist geschmacksneutral  aber nicht säureresistent. Als Tee- oder Kaffeelöffel ist Perlmutt somit nicht geeignet. Für diesen Löffel wurde vermutlich das Gehäuse einer Patella-Schnecke verwendet. Noch heute sind Perlmuttlöffel zum Beispiel als Eierlöffel im Einsatz, da es im Gegensatz zu Silber nicht oxidiert.

öffnungszeiten

Dienstag bis Samstag
10 bis 18 Uhr
Montag
von April bis Dezember
10 bis 18 Uhr
Sonntag
von April bis Oktober
14 bis 17 Uhr

adresse

Bünting Teemuseum
Brunnenstraße 33
26789 Leer
T 0491-992 20 44
M infonoSpam@buenting-teemuseum.de