Ausstellungsstück des Monats Juli 2017

Zwei Koppjes mit Untertasse

Material: Porzellan
Ursprungsort: China
Datierung: ca. 1755


Die Unterteller des Koppjes zeigen die griechische Göttin Juno, Göttin der Ehe, Familie und Fürsorge, mit einem Pfau, dem ihr typischen Attribut.

Die Vorlage für das Motiv bilden Entwürfe Claude Audrans d. J. für Wandteppiche, welche für das Schloss Meudon gewebt wurden. Diese wurden von seinem Bruder, Jean Audran, als Kupferstiche publiziert und in vereinfachter und spiegelverkehrter Version auf die Untertassen gemalt.

Die Koppjes und der Rand der Untertasse sind mit einer Bordüre, welche sich aus abstrakten Verzierungen und Elementen aus Flora und Fauna zusammensetzt. Diese erinnert im Stil an die Wiener Porzellanmanufaktur Du Paquier. Das Motiv wurde in einer Tuschetechnik (Encre de Chine) auf Koppjes und Untertasse gemalt und teils mit Gold verziert. Insbesondere die Fahne der Untertasse ist mit einer aufwändigen Schuppenmalerei verziert.

Die Koppjes mit Untertassen wurden von der Johann Bünting Stiftung in 2010 von der Sammlung Oswald von Diepholz angekauft und stammen vom Schloss Rosenborg in Dänemark.

Dieses Ausstellungsstück finden Sie im Museum in der 1. Etage in Raum 2.

Diese Abbildung zeigt ein Teegeschirr mit der Göttin Juno aus der Sammlung des Bünting Teemuseums in Leer.

öffnungszeiten

Dienstag bis Samstag
10 bis 18 Uhr
Montag
von April bis Dezember
10 bis 18 Uhr
Sonntag
von April bis Oktober
14 bis 17 Uhr

adresse

Bünting Teemuseum
Brunnenstraße 33
26789 Leer
T 0491-992 20 44
M infonoSpam@buenting-teemuseum.de