Ausstellungsstück des Monats Mai 2018

Teepflanze Camellia sinensis var. sinensis

Material: -
Ursprungsort: China
Datierung: 2013

Die Teepflanze gehört zur Familie der Kamelien.

Die Teepflanzen wachsen als immergrüne Sträucher oder kleine Bäume. Die Pflanze kann bis zu 9 Meter hoch werden. Von Oktober bis Februar blüht die Teepflanze mit kleinen weiß bis rosa Blüten.

Die Teepflanze kann über 150 Jahre alt werden. In den Teegärten werden die Pflanzen jedoch meist nach 50 Jahren ausgetauscht, da dann die Produktivität der Blätter abnimmt.

Zur Teeherstellung erntet man meist die jungen hellgrünen Triebe, bestehend aus den beiden vorderen Blättern und der Blattknospe.

Schwarze, weiße, grüne und gelbe Tees werden ebenso von der gleichen Pflanze hergestellt wie auch Oolong und dunkle Tees.

Die vielfältigen Variationen im Geschmack entstehen durch Unterschiede beim Ernten und der Verarbeitung der Blätter.

Der Name „sinensis“ bedeutet auf Latein „von China“ und bezieht sich auf den Ursprung der Teepflanze.

Neben der Camellia sinensis var. sinensis gibt es noch weitere Varietäten wie die Camellia sinensis var. assamica, die vor allem in Indien verbreitet ist.

Die Teepflanze finden Sie im Gang vor dem Museum.

 

 

öffnungszeiten

Dienstag bis Samstag
10 bis 18 Uhr
Montag
von April bis Dezember
10 bis 18 Uhr
Sonntag
von April bis Oktober
14 bis 17 Uhr

adresse

Bünting Teemuseum
Brunnenstraße 33
26789 Leer
T 0491-992 20 44
M infonoSpam@buenting-teemuseum.de